wahlinfo2009.de

Hinweis: Dies ist nicht die offizielle Webseite von Paul Schlase. Diese finden Sie unter www.paul-schlase.de!

Sicher ist nicht sehr vielen auf Anhieb der Name Paul Schlase geläufig. Der 1980 geborene deutsche Schauspieler kann aber inzwischen auf eine recht umfangreiche Theater-, Kino- und Fernsehfilmkarriere zurückblicken. Begonnen hat die Karriere im Theater. Genauer gesagt im Marionettentheater Aristofunny. Dabei wirkte er in zwei Stücken inszeniert von Michalis Kakourisis mit, nämlich in „Die Odyssee“ und „Die Entführung aus dem Serail“. Ein kleiner Durchbruch gelang mit der Besetzung einer Rolle im 2007 von Uli Edel gedrehten Streifen „Der Baader-Meinhof-Komplex“. Danach folgten Rollen in Kai Wessels „Hilde“, Roland Emmerichs „Anonymous“, Toke Constantin Hebbelns „Niemandsland“ und schließlich in Wes Andersons „The Grand Budapest Hotel“. Daneben wirkte Paul Schlase in vielen Fernsehproduktionen von privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten mit.

Weiterhin interessant ist dabei das:

Inkasso

Pension Oberwiesenthal

Hotel Oberwiesenthal

Kinderstuhl

Les Mills Kln

Implantate Leipzig

Beleuchten wir an dieser Stelle das Profil des Schauspielers ein wenig deutlicher. Bei Castingagenturen ist es zuerst sehr wichtig, für welche Rollenalter ein Schauspieler in Frage kommt. Im Falle des Herrn Schlase reicht dieses derzeitig von 25 bis 40 Jahre. Ungefähr 70 Kilogramm Körpergewicht verteilen sich auf knapp 1,90 Meter Körperhöhe. Damit wird die Statur in den Datenbanken als „sehr schlank“ geführt. Weiterhin interessant sind Augenfarbe (blau-grau-grün), Haarfarbe und -länge (braun und ohrenlang) sowie das ethische Erscheinungsbild (mitteleuropäisch). Gerade für die Schauspielerei ist aber noch etwas anderes mitunter von großer Bedeutung, nämlich die Stimmlage. Herr Schlase befindet sich hier im Bereich des Bass. Dann wären die wichtigsten Fakten für die Besetzung einer Rolle beisammen.

Ansonsten läuft die Bewerbung wie bei vielen anderen auch. Da steht die Nationalität, Sprachen, Freizeitaktivitäten, Führerschein und Wohnorte. Selbst die Angabe des Berufs (denn nicht alle Schauspieler sind auch ausgebildete Schauspieler) findet sich auf vielen Casting-Fragebögen wieder. Lösen wir noch die zugehörigen Angaben für Paul Schlase in obiger Reihenfolge auf: Deutsch; Muttersprache Deutsch, Englisch, Grundkenntnisse Chinesisch; Schach; B, BE, C1, C1E, CE, L, M; Berlin. Jetzt können wir die „Akte Schlase“ erst einmal schließen.

Für Schauspieler ist die Veröffentlichung solch persönlicher Details in den meisten Fällen nicht wirklich ein Problem. Viele leben ihr Leben als „öffentliche“ Person mehr oder weniger bravourös. Es stört dabei auch nicht, wenn die Öffentlichkeit so manchen Schauspieler ein Leben lang nur anhand einer seiner bekannten Rollen fixiert und nicht wirklich die reale Person dahinter erkennt. Dieser Umstand hat sich mit dem Ausufern der YellowPress und vorallem der schier unerschöpflichen Informationsplattform „Internet“ aber schon mitunter beängstigend geändert. Und wer weiß, womöglich liest man morgen auf bild.de, dass Paul Schlase den Anzug für seine neue Rolle im kommenden Kinofilm mithilfe einiger Zalando Gutscheine aus dem großen Angebot des Online-Händlers selbst käuflich erworben hat. Wen's interessiert ;-)